Sie sind hier

Parks und Gärten
Das Glück finden Sie in unseren Gärten

Besuchen Sie die Gärten Okzitaniens: Diese exotischen und mediterranen Gärten entführen Sie auf eine Reise. Die mittelalterlichen Gärten versetzen Sie in vergangene Zeiten. Die französischen Gärten erzählen vom Jahrhundert Ludwig XIV. Die englischen Gärten laden inmitten romantisch gestalteter Natur zum Träumen ein.

Alle Parks und Gärten anzeigen

Jardins Secrets de Cahors
Jardins Secrets de Cahors

MITTELALTERLICHE GÄRTEN

Geheimes und Verborgenes

Die Abtei Fontfroide in der Nähe von Narbonne besitzt den größten Rosengarten Südfrankreichs. Hier können Sie die Gartenkunst vom Mittelalter bis in die heutige Zeit bewundern. Die Gärten der Abtei Saint-André von Villeneuve-les-Avignon sind eine Mischung mediterraner Gartenkunst und religiöser Baukunst, mit einer wundreschönen Aussicht auf den Papstpalast von Avignon.

Die Geheimen Gärten von Cahors erzählen die Geschichte der Stadt und ihrer mittelalterlichen Blütezeit. 30 kleine Gärten sorgen für Überraschungen in der Altstadt: Folgen Sie den Pfeilen, um diese Gärten zu entdecken.

Besuchen Sie auch den Garten des Schlosses Colombier in der Nähe von Rodez, eine Kreation der Gräfin Annabelle de la Panouse: Flanieren Sie auf schattigen Wegen unter spanischem Flieder.

Besondere Empfehlung

Der Jardin du Pèlerin in Lauzerte (Tarn-et-Garonne) erinnert an die Wege nach Santiago de Compostela führen. Dieser am Rande der Stadtmauer gelegene Garten bieten eine wunderbare Aussicht auf die Hügel des Quercy Blanc.

Palmeraie du Sarthou dans le Gers
Palmeraie du Sarthou dans le Gers

EXOTISCHE UND MEDITERRANE GÄRTEN

Duftend und üppig

Lassen Sie sich verwöhnen von den Düften unserer schönen vom Mittelmeer umrandeten Gärten : Jardin Méditerranéen de Roquebrun, Jardin Antique de Balaruc-les-Bains, Jardin du Mas de la Serre in Banyuls-sur-Mer, …

Der Jardin des Paradis in Cordes-sur-Ciel ist eine Oase inmitten eines ansonsten hauptsächlich steinigen Ortes. Die Jardins des Martels in der Nähe von Albi lassen in ein grünes und prachtvolles exotisches Bad eintauchen. Weitere friedvolle Orte: der Palmengarten von Sarthou im Gers, aber auch der Bambuspark im Ariège.

In Toulouse sollten Sie unbedingt den Japanischen Garten, der wie ein Juwel im Garten Compans-Cafarelli versteckt ist.

Nicht zu verpassen

Der Bambushain der Cévennes in der Nähe von Anduze (Gard). Dieser 1856 angelegte Bambuswald war der erste in Europa und ist einer der schönsten exotischen Gärten Frankreichs.

MEHR INFOS

Jardins de la Fontaines à Nîmes
Jardins de la Fontaines à Nîmes

FRANZÖSISCHE GÄRTEN

Elegant und lehrreich

Die Gärtes des Palais de la Berbie in Albi, in dem sich das Museum Toulouse-Lautrec befindet, ziehen mit ihre Buchsbaum-Arabesken alle Blicke auf sich. Sie thronen hoch über dem Tarn und bieten einen wundervollen Blick auf den Fluss. Der Garten des ehemaligen Bistums in Castres, wo sich das Goya-Museum befindet, wurde im 17. Jh. von Le Nôtre entworfen.

In Nîmes können Sie die Jardins de la Fontaine bewundern, wo ein französischer sowie ein italienischer Garten nebeneinander angelegt wurden. Diese 1750 auf einem antiken Standort angelegten Gärten werden vom Magne-Turm überragt.

Der elegante Park des Schlosses von Laréole in der Region um Toulouse wurde nach den Prinzipien von Le Nôtre angelegt.

Besondere Empfehlung

Nicht nur einer, sondern über 30 der Bemerkenswerte Gärten in Okzitaniensind sehenswert. Das französische Label 'Jardins Remarquables en Occitanie' weist Sie auf Gärten hin, deren Plan, Pflanzen und Pflege aussergewöhnlich sind.

Jardins du Canal du Midi à Saint-Ferréol

ENGLISCHE GÄRTEN

Romantisch und majestätisch

In Toulouse zeigen der Jardin Royal und der unweit davon gelegene Jardin des Plantes den im 18. Jh. aufkommenen Wunsch, Gärten wie Landschaftsmalereienanzulegen. Der Jardin des Plantes, der speziell für die Kollektionen der Wissenschaftlichen Akademie von Toulouse angelegt wurde, grenzt an das Naturhistorische Museum an.

Die Wissenschaft sorgte auch für die Kreation des Jardin des Plantes in Montpellier, dem ältesten botanischen Garten Frankreichs.

In der Nähe von Revel erwarten Sie das Museum & die Gärten des Canal du Midi: eine idealisierte Darstellung der Natur mit Wasserfällen und -strahlen unterhalb des Sees von Saint-Ferréol, der Wasserreserve des Canal du Midi.

Schon gewusst?

Der Jardin Massey in Tarbes (Hautes-Pyrénées) entzückt durch seine Fülle an Farben und seltenen Pflanzenarten. Er wurde im 17. Jh. von Placied Massey entworfen, dem Direktor der Garten von Versailles, Trianon und Saint-Cloud.

Eine Oase der Ruhe

Entdecken Sie den Jardin des Martels in Giroussens in der Nähe von Albi (Tarn), mit seiner fabelhaften  Lotus- und Wasserpflanzen-Kollektion.
Vidéo 6:06 © France 5

Palais de la Berbie - Albi
@gya_porelmundo
Palais de la Berbie - Albi
https://www.instagram.com/p/BcqBw66FIaq/
Abbaye de Fontfroide
@olivier3202
Abbaye de Fontfroide
https://www.instagram.com/p/Bht03OZHXdZ/
Jardin des Martels
@maxichou31
Jardin des Martels
https://www.instagram.com/p/Bjh2M25lmSQ/
Jardin de Saint Adrien
@mathildine
Jardin de Saint Adrien
https://www.instagram.com/p/BW1pwHxg6By/

Unsere Auswahl

Kulturerbe

LE JARDIN DE SAINT-ADRIEN

SERVIANHerault
Kulturerbe

PALMERAIE DU SARTHOU

BETOUSGers
Kulturerbe

Jardins de l'Abbaye de Saint-André

VILLENEUVE LES AVIGNONGard
Kulturerbe

Jardin de l'Evêché

CASTRESTarn

Dieser französische Garten, der im 17. Jahrhundert von Le Nôtre entworfen wurde, ist in seiner Gesamtheit von der Stadt...

Wie reise ich am besten an?
  • Mit dem Auto: Okzitanien wird von zahlreichen Autobahnen durchquert (A9, A20, A61, A75, …).
  • Mit dem Flugzeug: Die Region zählt mehrere Flughäfen, darunter die internationalen Flughäfen von Toulouse, Montpellier, Lourdes.
  • Mit dem Zug: Die Region ist von allen großen französischen Städten sowie den europäischen Hauptstädten aus mit dem Zug erreichbar.

Mehr infos