Sie sind hier

FLÜSSE UND SEEN
Baden in herrlichen Naturstätten
 

Von den Tarn-Schluchten bis zum Dordogne-Tal bietet Ihnen Okzitanien eine riesige Auswahl an Badeplätzen. Erkunden Sie grosse und kleinere Flüsse und Seen. Sand, Gras oder Steinblöcke bilden die Strände. Die zauberhafte Farbe klaren Wassers, sonnige Felsen, Becken und Wasserfälle: Genießen Sie die Erfrischung und gleichzeitig die Freude, traumhafte, malerische, manchmal auch geheime Badestellen zu entdecken.

Badeplätze an Seen und Flüssen anzeigen

Les gorges de l'Aveyron
Les gorges de l'Aveyron

SCHLUCHTEN

Tarn-Schluchten, Aveyron-Schluchten, …

Die zwischen Lozère und Aveyron gelegenen Tarn-Schluchten werden Sie durch ihre einmalige Kulisse beeindrucken. Breiten Sie Ihre Handtücher am Fuße von Saint-Enimie oder Saint-Chély-du-Tarn aus.
Zwischen Aveyron und Tarn-et-Garonnen erwarten Sie die Aveyron-Schluchten. Stürzen Sie sich ins kühle Nass in der hoch gelegenen Bastide von Najac, aber auch in den Dörfern Laguépie oder Cazals (flussabwärts von Saint-Antonin-Noble-Val gelegen).

Baignade dans le Célé
Baignade dans le Célé

FLÜSSE

Lot, Dordogne, Gardon, …

ImLot-Tal empfehlen wir Ihnen zum Beispiel das wunderschöne Saint-Cirq-Lapopie: Am Fluss wurde ein Badeplatz unterhalb einer grünen Wiese eingerichtet.
Der Fluss Célé bietet weitere schöne Badeplätze, zum Beispiel in Cabrerets, Sauliac-sur-Célé, Marcilhac-sur-Célé, … In Gluges können Sie in der von Felsen umrandeten Dordogne baden. Im Lot gibt es über 20 Badeplätze in natürlichem Wasser.
Im Gard können Sie baden und gleichzeitig das einmalige Bauwerk des Pont du Gard bewundern.

Praktische Informationen

Die meisten Badeplätze an Flüssen sind unbewacht. Sie baden hier also auf eigene Gefahr. An den Seen sind häufig spezielle Badestellen abgegrenzt, die auch überwacht werden.
 

Cascades  à Saint-Laurent-du-Minier
Cascades à Saint-Laurent-du-Minier

WEITERE FLÜSSE

Mit Wasserfällen und Becken

Stellen Sie sich Wasserfälle und Becken mit türkisfarbenem Wasser vor, in das Sie eintauchen können! Okzitanien hat unzählige solcher wilder und paradiesischer Orte zu bieten. Zu den schönsten zählen: die Wasserfälle von Duilhac in der Nähe der Katharer-Burg Peyrepertuse im Aude; die Martinet-Wasserfälle in Saint-Etienne-Vallée-Française im Lozère ; der Wasserfall von Baumes in der Nähe von Saint-Rome-du-Tarn im Aveyron ; die Vis-Wasserfälle in Saint-Laurent-le-Minier, die Wasserfälle von Sautadet in der Höhe des Dorfes La Roque im Gard, …

 

 

Ungewöhnliches

Im Hérault bieten 2 Teufelsbrücken aus der Römerzeit an ihrem Fuße wunderschöne Badeplätze: in Saint-Jean-de-Fos in der Nähe von Saint-Guilhem-le-Désert, und in Olargues.

Lac de Montbel en Ariège
Lac de Montbel en Ariège

SEEN

Und ihre wundervolle Umgebung

Im Hérault können Sie glückliche Nachmittage am Rand des riesigen Salagou-Sees verbringen. Im Ariège erwartet Sie der Montbel-See , ein 600 Hektar großer, von der Natur gestalteter See. Im Gers können Sie sich am Ufer des Saramon-Sees entspannen. Im Aveyron, zwischen Rodez und Millau, liegen die beeindruckenden Lévézou-Seen mit insgesamt 130 km Uferfläche! Auch an den Seen von Pareloup, Pont-de-Salars und Villefranche-de-Panat können Sie baden.
Außerdem werden an all diesen Seen viele Wassersportmöglichkeiten angeboten.

Lac de Saint-Ferréol

Ein Star des Sommers: Der See von Saint-Ferréol

1 Stunde südöstlich von Toulouse, in der Nähe der Bastide de Revel, wird im See von de Saint-Ferréol gebadet, ein Stausee, der im 17. Jh. angelegt wurde, um den Canal du Midi zu versorgen. Der von Wiesen, Stränden und Seekiefern gesäumte See liegt am Fuß der Montagne Noire. In diesem Bergmassiv mit seinen intensiven Grüntönen liegt auch der erfrischende Montagnès-See , oberhalb von Castres.

Schon gewusst?

Etwa 430 Badeplätze werden regelmäßig von der regionalen französischen Agentur für Gesundheitsschutz kontrolliert. In Okzitanien besitzen 81% der Süßwasserbadestellen und 96% der Meereswasserbadestellen eine gute bis ausgezeichnete Qualität.

Weitere Informationen

Heißer Sommer? Kühle Dourbie!

Kennen Sie die Dourbie-Schluchten ? Die Dourbie ist ein Nebenfluss des Tarn, eine zauberhafte Verbindung zwischen Nant und Millau, am Fuße des Larzem Wasser gebadet und Kanu gefahren werden kann. Video 1:36 © Nant Aveyron.ac. Entzückende Dörfer und romanische Kirchen schmücken ihre Ufer, während in ihr

 

Lac de Saint-Ferréol
@lauracmnt
Lac de Saint-Ferréol
https://www.instagram.com/p/Bkim5rknotU/
Saint-Chély-du-Tarn
@chaitrigna
Saint-Chély-du-Tarn
https://www.instagram.com/p/BWQh_19jWl3/
Saint-Chély-du-Tarn
@mahlg
Saint-Chély-du-Tarn
https://www.instagram.com/p/BWUZge8B_if/
Wie reise ich am besten an?

- Mit dem Auto: Okzitanien wird von zahlreichen Autobahnen durchquert (A9, A20, A61, A75, …).
- Mit dem Flugzeug: Die Region zählt mehrere Flughäfen, darunter die internationalen Flughäfen von Toulouse, Montpellier, Lourdes.
- Mit dem Zug: Die Region ist von allen großen französischen Städten sowie den europäischen Hauptstädten aus mit dem Zug erreichbar.

Weitere Informationen