Sie sind hier

Erleben Sie die Gorges du Tarn mit der ganzen Familie,
neben Schiffern und Fährmännern

Dauer
0.5
tag
Budget
23 € pro Person
Besonderheiten
  • Eintauchen in die Welt der Ahnen
  • Den schönsten Teil der Schluchten entdecken
  • Für jeden zugänglich
Die beste Saison
  • Automne
  • Eté
  • Printemps

Nehmen Sie von 0 bis 99 Jahren Platz in einem Boot und genießen Sie eine Stunde unvergessliche Fahrt in den Gorges du Tarn. Ihr einheimischer Kapitän wird Ihnen die Geheimnisse seiner Arbeit hier in den Schluchten erzählen. Aber er wird Ihnen auch Momente der Stille offenbaren, damit sie den Augenblick an diesem majestätischen Ort in vollen Zügen genießen können.

de Tourisme Lozère
Empfohlen von
Elsa
Gorges du Tarn
Les Gorges du Tarn

Unsere ersten Ferien zu dritt

Für den ersten Urlaub mit unserer Kleinen wollten wir wilde Landschaften, Ruhe und viel frsiche Luft. So fuhren wir in einer schönen Septemberwoche nach Lozère. Um genau zu sein, in das Örtchen La Malène in die Gorges du Tarn. Eric hat uns schon freudig erwartet. Als Kind des Landes entschied er sich, einen fast 8 Jahrhunderte alten Beruf auszuüben: die Binnenschiffsfahrt. Sofort wurden wir mit in den Strom gerissen. Seine positive Einstellung hat uns beruhigt. Wir mussten nur noch einsteigen.

Expertentipp

Kleine Info für Fotografen: Wenn Sie morgens aufbrechen, haben Sie die Sonne im Rücken und können so die Schönheit der Schluchten am Besten festhalten.

Les Bateliers des Gorges du Tarn
Eric le batelier

Es ist mehr als ein Beruf, eine Leidenschaft

Mit den ersten Ruderschlägen wird La Malène immer kleiner hinter uns. Es wurde ganz still um uns. Ein Moment der Sorglosigkeit, den wir mit der Natur teilten. Die Sensation, sich neben dieser berauschenden Natur ganz klein zu fühlen. Selbst Elliott kann den Blick von den Schluchten nicht mehr abwenden... Als Eric schließlich das Wort ergreift, erzählt er uns auf dem Rückweg einige Anekdoten. Wir erfuhren zum Beispiel, dass die Binnenschiffsfahrt in 1905 beinahe ausgestorben wäre. Aber die Schiffer dieser Zeit kämpften darum, ihre Traditionen zu bewahren. Diese Jungs sind verliebt in ihren Fluss! Und das hat alles verändert.

Vautour des Gorges du Tarn

Eine Arche Noah im Freien

Naja, okay, jetzt geh' ich ein bisschen zu weit. Aber man muss wirklich sagen, dass bei der Betrachtung dieses Ortes, kein Adjektiv zu mächtig erscheinen würde. Sprechen wir also über diesen Schauplatz. Les Gorges du Tarn. Eine Wasser- und Mineralwelt, ein kleines Paradies auf Erden. Die von einem Nationalpark geschützten Schluchten beherbergen eine wirklich atemberaubende Artenvielfalt. Reiher, Forellen, Geier: In der sanften Ruhe des Morgens lassen sich die Tiere am besten vom Menschen bewundern. Da staunt man nicht schlect. Man möchte nicht das kleinste Naturschauspiel verpassen.

Besondere Empfehlung

der Felsbrocken. Öffne deine Augen und erhasche einen Blick auf das mythische Pärchen der Schluchten: 2 Felsen, in der Natur vereint, die sich in einem ewigen Tanz zu befinden scheinen!

Les Bateliers des Gorges du Tarn
Descente en barque

Le Tarn, ein Zen-Ort der Sensationen

Vient ensuite le hameau de La Croze, dont les maisonnettes de calcaire ne sont accessibles qu’en barque ou via une nacelle ! En se réveillant chaque matin dans cette petite bulle hors du temps, on ne peut qu’être zen, non ? Tout en validant notre théorie, Eric nous prévient : le Tarn est plein de surprises… C’est ainsi que surgit tout à coup devant nous un « être volant non identifié » (EVNI) ! Un homme vient de se jeter d’une falaise, un élastique attaché à sa ceinture. Frissons garantis, pour lui, comme pour nous !

Dann kommt der Weiler La Croze, dessen Kalksteinhäuser nur per Boot oder Gondel erreichbar sind! Wenn man jeden Morgen in dieser kleinen Blase fernab jeglichen Zeitgefühls aufwachen würde, kann man doch nur tiefenentspannt sein, oder? Als würde er unsere Gedanken laut aussprechen, warnt uns Eric: Der Tarn steckt voller Überraschungen... So kann uns ganz plötzlich ein „unbekanntes fliegendes Wesen“ begegnen! Ein Mann hat sich soeben von einer Klippe geworfen, ein elastisches Band ist an seinem Gürtel befestigt. Angstschweiß ist garantiert, für ihn wie auch für uns!

Canoë dans les Gorges du Tarn
Pause dans les détroits

Im tiefsten Inneren der Schlucht befindet sich der Cirque des Baumes

Als wir die EVNI hinter uns ließen, dachten wir, wir hätten endlich abgeschlossen mit der Gänsehaut. Aber da wussten wir noch nicht, was es bedeutet den Cirque des Baumes zu durchqueren. Das ist der Höhepunkt des Naturschauspiels, erklärt uns Eric. Eine verdichtete Schlucht, wo der Canyon immer enger und vor allem immer höher wird. An diesem Ort überragen uns circa 500 m Felsen. Angesichts der Schönheit, die sich uns erbot, konnten wir einige Ausrufe des Erstaunens nicht zurückhalten. Das brachte Eric zum schmunzeln. Er ist sichtlich gewöhnt an diese Art der Reaktion!

Zitat

Paul, vacancier : "Le paradis, nous pouvons attendre un peu. Mais n’attendez surtout pas pour faire l’expérience de descendre le Tarn, paradis sur Terre" (Avis TripAdvisor).

Gorges du Tarn, La Malène
Village de la Malène

Liebe auf den ersten Blick...

Ein letzter Ruderschlag für Eric, ein letzter Moment der puren Magie für uns. Und schon kam der Moment, an dem wir das Boot verlassen mussten. Das Boot steigt sanft in den Himmel, angehoben durch ein System von Riemenscheiben. Uns blieb nichts mehr übrig, als mit dem Minibus zurück nach la Malène zu fahren. Als wir Eric verabschiedeten, sahen wir die Schluchten aus einem ganz anderen Blickwinkel. Und insgeheim haben wir uns auch ein bisschen verliebt. Um den Moment noch ein wenig in die Länge zu ziehen, werden wir unsere Füße in das Wasser des Tarns unter der Brücke von La Malène tauchen. Kleines Vergnügen, großes Glück.

Les bateliers vous invitent sur leurs barques. Là, maintenant, tout de suite !



Vidéo © Studio Nature.

Wo kann ich übernachten, wo kann ich am besten essen und was kann ich unternehmen?

Sport Freizeit

LES BATELIERS DES GORGES DU TARN

LA MALENELozère
Restaurant

RESTAURANT DU MANOIR DE MONTESQUIOU

LA MALENELozère
Hotel

MANOIR DE MONTESQUIOU

LA MALENELozère
Hotel

CHATEAU DE LA CAZE

STE ENIMIELozère
Hotel

HOTEL DU MONT SERVY

MAS ST CHELYLozère
Latitude: 44.301074000000
Longitude: 3.320820000000
Wie reise ich am besten an?
  • Mit dem Auto, über die D907bis (circa 2,5 h Fahrt ab Montpellier über die A75)
  • Mit Touristen-Shuttlebussen (im Juli und August)