WEGE DER JAKOBSPILGER

In Okzitanien finden Sie Ihren Weg

Chemins de St-Jacques de Compostelle

Würden Sie gerne auf den Wegen der Jakobspilger wandeln? Dann sollten Sie sich die authentische und spirituelle Reise in Okzitanien gönnen. Die drei großen Strecken der Jakobswege laufen in unserer Region zusammen und führen dann nach Spanien. Weg von Puy, Weg von Arles, Weg von Piémonts: Wählen Sie Ihre Strecke, laufen Sie gemeinsam mit vielen anderen über einen geschichtsträchtigen Weg … und finden Sie wieder zu sich selbst.

Voie du Puy, en Aubrac

DER WEG VON LE PUY-EN-VELAY (GR®65)


Der bekannteste

Nasbinals, Aubrac, Conques, Cahors, La Romieu …: Wählen Sie den Weg von Le Puy-En-Velay und erleben Sie eine legendäre Strecke mit vielen charakteristischen Etappen der Pilgerreise nach Santiago de Compostela. Prächtige Abteien, romanische Kirchen, Brücken aus dem 13. Jh. und Stiftkirchen säumen den Weg, der Sie durch wunderschöne Landschaften führt: die Berge der Margeride, die Weiten des Aubrac, die Helligkeit von Quercy, die kleinen Täler von Gers …


Alternativen: das Célé-Tal und Rocamadour

Entdecken Sie zwei besonders interessante Alternativen zum Weg von Puy: Beide beginnen in Figeac (Lot). Die eine führt durch das bezaubernde Célé-Tal und über Saint-Cirq-Lapopie nach Cahors. Die andere führt zum Dorf Rocamadour, das im Mittelalter der bekannteste Wallfahrtsort der westlichen Welt war, und dann in La Romieu (Gers) zum Weg von Puy.

Voie d'Arles
Voie d'Arles (ou Via Tolosana)

DER WEG VON ARLES (GR®653)


Der südlichste

Wenn Sie den Weg von Arles wählen, durchqueren Sie die Weinberge und Olivenhaine von Gard, die Schluchten von Hérault, das Relief von Haut-Languedoc, die Wälder der Montagne Noire, das schöne Midi bei Toulouse und die ländlichen Gebiete von Gers, die der Toskana ähneln: was für eine Reise!

Unterwegs machen Sie Halt in Montpellier, Saint-Guilhem-le-Désert, Castres, Toulouse, Auch, Marciac etc., wie es früher die Pilger aus den alpinen, slawischen, italienischen oder provenzalischen Regionen machten.

Expertentipp

Jedes Jahr wandern etwa 30 000 Personen über die okzitanischen Wege der Jakobspilger, und 20 000 davon über den Weg von Puy! Daher sollten Sie sich auch die anderen Wege ansehen, die so viele Besonderheiten zu bieten haben.

Mehr Infos

Chemins St-Jacques de Compostelle
Entre Conques et Toulouse, église de Rabastens (classée Unesco)

DIE STRECKE CONQUES–TOULOUSE–ST-BERTRAND-DE-COMMINGES

Wählen Sie die Nord-Süd-Strecke

Eine originelle Art der Wanderung in Nord-Süd-Richtung zu drei bedeutenden Kultstätten: die Abtei Sainte-Foy von Conques, die Basilika Saint-Sernin von Toulouse und die Kathedrale von Saint-Bertrand-de-Comminges.

Auf der Strecke Conques–Toulouse durchqueren Sie die charaktervollen Landschaften von Aveyron und Tarn, das Weinbaugebiet Gaillac und das Midi bei Toulouse.

Ab Toulouse übernimmt die Via Garona (GR®861): Diese Alternative führt zu vielen Kulturstätten und zum Weg von Piémonts, sodass Sie bis nach Compostela weiterlaufen können.

Voie des Piémonts
Voie des Piémonts

DER WEG VON PIÉMONTS (GR®78)

Der ruhigste

Im Mittelalter nahmen die Pilger auch den Weg von Piémonts, der an den äußersten Ausläufern des Zentralmassivs verläuft. Ab Carcassonne führt er in Richtung Pyrenäen zu den Gebirgspässen nach Spanien. Weitab von der Masse laufen Sie in aller Ruhe durch die geschützten Landschaften von Aude, Ariège, Hautes-Pyrénées und Béarn.

Sie machen Halt in Pamiers, Saint-Lizier, Saint-Bertrand-de-Comminges, Bagnères-de-Bigorre, Lourdes ...

Praktische Informationen

Der Weg von Piémonts (GR®78) ist derzeit von Carcassonne bis Saint-Jean-Pied-de-Port ausgeschildert und befestigt. Vor Carcassonne ist der Verlauf noch in Planung und nicht ausgeschildert (hier entsteht der zukünftige GR®78-1).

Trésor de Sainte-Foy, à Conques

Weltkulturerbe der UNESCO

Von einem Schatz zum nächsten

Schauen Sie genau hin! Dank der französischen Wege der Jakobspilger ist Okzitanien die Region mit den meisten Monumenten, die zum Weltkulturerbe der UNESCO gehören. Es gibt fast 40 davon. Einige Beispiele: die Abteien von Saint-Guilhem-le-Désert, Conques und Moissac, die Kathedralen von Auch und Saint-Bertrand-de-Comminges, das Hôtel-Dieu Saint-Jacques in Toulouse, die Brücke von Espalion, die Brücke Valentré in Cahors ...

In der Sonne auf dem Weg von Puy
 

Warum wandern so viele Personen auf dem Weg von Puy, warum diese Suche, was sagen die Leute darüber … Antworten jetzt mit Coralie, die auf ihrem Weg zwischen Moissac (Tarn-et-Garonne) und Condom (Gers) Wanderer, Gastgeber und Kulturliebhaber getroffen hat.

Vidéo © Fédération Française de Randonnée Pédestre

Voie du Puy
@unecoquilleenvadrouille
Vers Nasbinals
https://www.instagram.com/p/BmjEKDcg-W3
La voie d'Arles
@completely_candid
Toulouse
https://www.instagram.com/p/BjUZUTYgErQ/
Le chemin des Piémonts
@jowmoon
St-Just de Valcabrère
https://www.instagram.com/p/BicXM_CnWJp/
Voie d'Arles
@mathieu_frmn
St-Guilhem-le-Désert
https://www.instagram.com/p/BkiPWuVn8JC/
Wie reise ich am besten an?

- Mit dem Auto: Okzitanien wird von zahlreichen Autobahnen durchquert (A9, A20, A61, A75, …).
- Mit dem Flugzeug: Die Region zählt mehrere Flughäfen, darunter die internationalen Flughäfen von Toulouse, Montpellier, Lourdes.
- Mit dem Zug: Die Region ist von allen großen französischen Städten sowie den europäischen Hauptstädten aus mit dem Zug erreichbar.

MeHr InfoS