Sie sind hier

COLLIOURE AN DER CÔTE VERMEILLE
Ein Paradies zwischen Meer und Bergen

Warum ist Collioure, Port-Vendres und Banyuls an der Côte Vermeille einen Besuch wert?

  • Collioure ist ein Badeort in Katalonien, der sich einen authentischem Charme erhalten hat.
  • Ein Licht und Farben, die Matisse, Braque, Picasso etc. inspiriert haben
  • Port-Vendres, Banyuls-sur-Mer: die anderen Perlen an der Côte Vermeille.
  • Landschaften, die vom Weinanbau geprägt sind und durch das Aufeinandertreffen von Pyrenäen und Mittelmeer.
Collioure
Collioure

ZUERST ERLEBEN

Tauchen Sie ganz ein in die Schönheit von Collioure

Von oben sieht sie wie eine Postkarte aus. Collioure ist eine charmante kleine Stadt, die rund um eine Bucht mit türkisblauem Wasser errichtet wurde und von terrassenförmig angelegten Weinbergen umgeben ist. Im Hintergrund: die Pyrenäen, die mit dem Massif des Albères im Mittelmeer versinken.

Nur wenige Schritte und schon sind Sie auf einer der Strände des Stadtzentrums. Schauen Sie sich den Strand von Boramar an, bevor Sie durch die schattigen Gässchen des Mouré-Viertels mit seinen bunten Fassaden schlendern.

Nicht zu verpassen

Besichtigen Sie in Collioure das Château Royal, das die Könige von Mallorca im 13.Jahrhundert zu ihrer Residenz gemacht hatten. Machen Sie ein Selfie vor der Kirche Notre-Dame-des-Anges: ihr Glockenturm, der auf dem Fundament eines ehemaligen Leuchtturms erbaut wurde, ist das Symbol von Collioure.

Les Toits de Collioure par Matisse
"Les toits de Collioure" par Henri Matisse

AUF DEN SPUREN DER FAUVISTISCHEN KÜNSTLER

Genießen Sie das Licht und die Farben von Collioure

Entdecken Sie Collioure, wie es Henri Matisse 1905 getan hat. Bezaubert wie er war, ließ er sich hier nieder, und auch sein Freund André Derain gesellte sich zu ihm. Inspiriert von den Farben und dem Licht erfanden sie hier eine neue künstlerische Strömung, den Fauvismus, der sich durch die Verwendung von leuchtenden Farben auszeichnet. Durch die Gemälde erlangte das Dorf internationale Berühmtheit.

Besuchen Sie das Museum für moderne Kunst, das in der sehr schönen Villa Pams untergebracht ist, besuchen Sie die Galerien und Künstlerateliers (Maler, Bildhauer, Fotographen, Töpfer...). Folgen Sie dem kommentierten Spaziergang, der vom Maison du Fauvisme angeboten wird

Sehenswert

Oberhalb von Collioure erhebt sich eindrucksvoll das Fort Saint-Elme, das von Vauban umgestaltet wurde. Unbedingt wegen seiner Geschichte und seiner Architektur besichtigen, aber nicht nur, denn auch die 360°C Aussicht auf die Bucht und die Ebene von Roussillon und der Berg ist überwältigend.

Weitere Informationen unter

La route de la Côte Vermeille

DIE KÜSTENSTRASSE

Weinberge und atemberaubende Aussichten auf das Meer

Von Collioure aus führt eine sehr schöne Straße hoch am Meer entlang, bis nach Cerbère an der spanischen Grenze.

Serpentine für Serpentine entdecken Sie nicht nur Felsbuchten und Strände, sondern auch die Weinreben, die Grundlage für die trockenen Weine von Colllioure und die natürlich sanften Banyuls-Weine sind.

Auf 23 km gibt es auf dieser überhängenden Straße (die D 86) zahllose Aussichten auf das funkelnde Mittelmeer: absolut großartig!

Einen Umweg wert

Zwei Wege, auf denen Erinnerung und Kulturerbe miteinander verschmolzen werden. Der erste mit mittelalterlichem Thema: Collioure, Elne, St-Génis-des-Fontaines, St-André. Der zweite, der sich auf die Retirada konzentriert (das republikanische spanische Exil): das königliche Château von Collioure, Maternité d’Elne (Entbindungsklinik), das Mémorial von Argelès-sur-Mer und Rivesaltes.

Port-Vendres
Port-Vendres

EMPFOHLENE ETAPPEN AN DER CÔTE VERMEILLE


Port-Vendres, Banyuls-sur-Mer

Legen Sie einen Halt in Port-Vendres ein, einem großen Handelshafen mit typischer Atmosphäre, von wo Sie die riesigen Schiffe beobachten können, die für den Transport des Obsts aus Afrika sorgen.

Werfen Sie 8 km weiter südlich den Anker in dem wunderbaren katalanischen Dorf Banyuls-sur-Mer. Die Stadt Maillol besteht in einem Bogen von bunten Häusern, Palmen, Cafés und Restaurants, die den großen Strand säumen. Sie bietet mit ihrem Biodiversarium und ihrer Tauchzentren auch ein Tor zum Unterwasserschutzgebiet Cerbère-Banyuls! 

Besondere Empfehlung

Von Port-Vendres aus nehmen Sie den Küstenweg, um nach Cap Béar und dem Naturschutzgebiet Anse de Paulilles zu gelangen (auch mit dem Auto erreichbar). Hier können Sie die Entdeckung des lokalen Kulturerbes mit einem Bad im Meer an paradiesischer Stelle kombinieren.

Setzen Sie Kurs nach Collioure an der Côte Vermeille
Sie werden das Dorf Collioure lieben, mit seinem Hafen und den katalanischen Barken, seinen lachsfarbenen Häusern und grünen Schlagläden. Flanieren Sie durch die kleinen Straßen im Stadtzentrum, lassen Sie sich auf den Caféterrassen am Meer nieder, kosten Sie die Anchovis von Collioure und machen Sie eine Tour durch alle Felsbuchten und Strände des Örtchens. Video © Ville de Collioure

Sehenswert

Ergreifende Aussichten, ehemalige militärische Festungen aus der Epoche von Vauban, Weinreben an steilen Hängen und Wanderwege in Hülle und Fülle: Folgen Sie einfach einmal den kleinen, manchmal schwindelerregenden Straßen nach oben, die sich durch das Massif des Albères schlängeln.
 

Unsere Auswahl

Campingplätze

CAMPING LA GIRELLE

COLLIOUREPyrénées-Orientales
Hotel

HOTEL LA CASA PAIRAL

COLLIOUREPyrénées-Orientales
Hotel

HOTEL LES ELMES

BANYULS SUR MERPyrénées-Orientales
Latitude: 42.526931000000
Longitude: 3.084850000000
Wie reise ich am besten an?

Collioure liegt im extremen Süden von Okzitanien, im Department Pyrénées-Orientales, 30 km südlich von Perpignan.

  • Mit dem Auto: von Toulouse in 2,5 über die A6, dann die A9 (Ausfahrt Nr. 42). Von Montpellier in 2 h über die A9 (Ausfahrt Nr.42).
  • Mit dem Flugzeug: der nächste Flughafen ist Perpignan-Rivesaltes (36 km). Er ist angebunden an Paris und Dutzende weitere Orte in Frankreich, Europa und Nordafrika.
  • Mit dem Zug:  TERs verbinden mehrmals täglich Collioure mit Perpignan, von wo aus eine Anschlussverbindung nach/von Paris mit dem TGV möglich ist.