Sie sind hier

CONQUES
Hier verstecken sich jede Menge Schätze

Conques (Aveyron)

Warum ist Conques ein Besuch wert?

  • Eine wichtige Etappe auf dem Pilgerweg nach Santiago de Compostela.
  • Eines der "schönsten Dörfer Frankreichs" in Aveyron.
  • Der in Europa einzigartige Schatz von Sainte-Foy.
  • Eine einzigartige spirituelle Atmosphäre und eine überwältigend schöne Natur.
  • Die Nähe zu Rodez (45 Min), eine andere Grand Site von Okzitanien.
Conques 4
Conques

ZUERST ERLEBEN  

Lassen Sie sich von dem Dorf verzaubern

Conques scheint scheinbar unverändert direkt aus dem Jahr 1000 aufgetaucht zu sein und lebt in einer Harmonie von blauem Schiefer, ockerfarbenen Kalksteinen, Rosen, Glyzinien und Fachwerkfassaden. Lassen Sie sich Zeit durch diese Kulisse voll authentischer und subtiler Farben zu schlendern und finden Sie die Spuren, die die Erbauer der romanischen Kunst hinterlassen haben: von der berühmten Abteikirche Sainte-Foy bis hin zur Pont des Pélerins über den Dourdou. Beide Bauwerke gehören mit ihrer Lage am Jakobsweg nach Santiago de Compostella zum Welterbe der UNESCO.

Sehenswert

Besichtigen Sie die Abteikirche von Mai bis Oktober nachts während der Nocturnes de Conques. Sie werden ein magisches Ambiente erleben mit zauberhaften Lichteffekten und wunderbarer Musik, entweder zu Fuße der Kirchenfenster oder oben von den Tribünen.

Weitere Informationen

Vitraux de Pierre Soulages
Vitraux de Pierre Soulages

BESUCHEN SIE DIE ABTEIKIRCHE SAINTE-FOY

Reisen Sie ins Herz der tausendjährigen Seele von Conques

Die Abteikirche wurde im 11. Jh auf dem Fundament einer alten Eremitage errichtet. Ihre Bekanntheit beruht auf den Reliquien des Heiligen Fides, einem jungen christlichen Martyrer aus Agen. Bevor Sie die Abteikirche betreten, nehmen Sie sich Zeit, das Tympanon des Jüngsten Gerichts mit seinen 124 Figuren zu betrachten: ein kostbares Meisterwerk der romanischen Kunst... Im Innern sublimieren die nüchternen zeitgenössischen Kirchenfenster, die 1990 von dem Maler Pierre Soulages entworfen wurden (insgesamt sind es 104) die Architektur der Abteikirche und unterstreichen die spirituelle Kraft, die von ihr ausgeht.

Zitat

"Als ich 14 Jahre alt war, habe ich mich vor der Abteikirche von Conques entschieden, dass mich im Leben nur die Kunst interessiert. Conques ist der Ort meiner ersten künstlerischen Gefühle" - Pierre Soulage, ein 1919 in Rodez geborener Maler.

Statue en or de la Majesté Ste Foy
Statue en or de la Majesté Ste Foy

DER SCHATZ

Einzigartig in Europa

Im Südflügel des Kreuzgangs der Abteikirche können Sie den Schatz von Conques bewundern. Er stellt einen der fünf großen Schätze der mittelalterlichen Goldschmiedekunst dar. Nur in Frankreich findet man so viele Objekte aus dem Frühmittelalter. Unter diesen unschätzbaren Reliquienschätzen, von denen einer wertvoller als der andere ist, fällt die Statue der Majesté de Sainte-Foy besonders auf. Sie stammt aus dem 9. und 10. Jahrhundert, ist mit Gold beschichtet, mit Edelsteinen und Emaille geschmückt und stellt das letzte Exemplar von Reliquienstatuen aus dieser Epoche dar.

Pèlerins dans Conques

MACHEN SIE EINE KLEINE ODER GROSSE WANDERUNG

Auf dem Jakobsweg nach Santiago de Compostela

Schon seit ihrer Gründung zieht die Abtei von Conques Pilger an, die aus dem ganzen christlichen Europa hierherkommen und die Reliquien des Heiligen Fides verehren. Heute trifft man in Conques auf Wanderer und Pilger auf dem Chemin du Puy - dieses Gewimmel unterschiedlichster Menschen verleiht dem Dorf eine unvergleichliche Lebendigkeit. Gehen auch Sie über den Fernwanderweg GR®65, oder machen Sie an einem Nachmittag einen Rundweg, der Sie bis zur Kapelle Sainte-Foy führt: atemberaubende Aussichten auf den natürlichen Talkessel mit einer üppiger Natur, in deren Mitte sich Conques zusammenkauert.

Einen Umweg wert

Entdecken Sie das kleine Tal von Marcillac und seine AOP-Weine. Eine Weinstraße schlängelt sich durch die Weinberge, von Weinkeller zu Weinkeller, von Weingut zu Weingut. Die Verkostung findet jeden Sonntag auf dem Markt von Marcillac statt!

Weitere Informationen

Nach Conques zu reisen ist wie eine Reise in die Vergangenheit

Dieses Dorf im Departement Aveyron im Lot-Tal schmiegt sich rund um seine Abteikirche in eine Ecke des Tals. Es verdankt seinen Namen seiner muschelartigen Form ("concha" auf Latien). Entdecken Sie in dieser Reportage, die von Arte realisiert wurde, alles was den Charme von Conques ausmacht. Vidéo © Villages de France – Arte.

Unsere Auswahl

Hotel

Hôtel-Restaurant Hervé Busset

CONQUES EN ROUERGUEAveyron

Diese Mühle aus dem 18. Jahrhundert liegt am Fuße von Conques und beherbergt ein charmantes Hotel und ein renommiertes...

Feriendorf

Grand Vabre Nature Village de Gîtes

CONQUES EN ROUERGUEAveyron

20 Ferienhäuser auf 2 bewaldeten Hektar mit Swimmingpool, Spielplatz, Snackbar und Aktivitäten im Juli und August...

Campingplätze

Camping Beau Rivage

CONQUES EN ROUERGUEAveyron

Der Campingplatz befindet sich in einer außergewöhnlichen Lage 400 m von der mittelalterlichen Stadt Conques entfernt,...

Hotel

Auberge Saint-Jacques

CONQUES EN ROUERGUEAveyron

Im Herzen des mittelalterlichen Dorfes Conques empfängt Sie die Auberge St Jacques in einer komfortablen und ruhigen...

Latitude: 44.599585000000
Longitude: 2.398562000000
Wie reise ich am besten an?

Conques liegt im Norden von Okzitanien, 40 km von Rodez entfernt.

  • Mit dem Auto: Conques ist über die D901 aus Rodez kommend erreichbar. Rechnen Sie mit 2.5 h aus Toulouse über die A68 bis nach Albi, dann über die N88 bis nach Rodez; 2h 40 Min aus Montpellier über Millau und Rodez (A75, dann N88).
  • Mit dem Flugzeug: ab den internationalen Flughäfen Rodez-Marcillac (40 km) oder Toulouse-Blagnac (180 km).
  • Mit dem Zug: Saint-Christophe, an der Strecke Paris-Rodez, ist der nächste Bahnhof (15 km), von wo aus Taxis und Busse fahren. Von Toulouse und Montpellier aus kann man auch am Bahnhof in Rodez parken, von wo Busse und Taxis abfahren. Für diejenigen, die auf dem Jakobsweg nach Santiago de Compostela pilgern möchten, es gibt Busverbindungen zwischen dem Bahnhof in Puy-en-Velay und Conques.

    Weitere Informationen