Sie sind hier

CORDES SUR CIEL UND MITTELALTERLICHE STÄDTE
Hochgelegene Bastiden

Cordes et Cités médiévales (Tarn)

Warum lohnt sich ein Besuch von Cordes sur Ciel?

  • Die gotische Architektur einer Bastide voller Legenden.
  • Ihre Authentizität und ihre Kunsthandwerker.
  • Die Feste des Grand Fauconnier im Juli.
  • Die benachbarten mittelalterlichen Städte: Castelnau-de-Montmiral, Puycelsi, Penne, Bruniquel.
  • Ihre Nähe zu Albi (30 Min).
Zitat

« Der Reisende, der an Sommernächten von der Terrasse von Cordes hinunterschaut, weiß, dass er nicht mehr weitergehen muss und dass, wenn er möchte, die Schönheit ihn hier Tag für Tag aus seiner Einsamkeit befreien wird » - Albert Camus.

Cordes sur Ciel
Cordes sur Ciel

ZUERST ERLEBEN

Ein Gefühl für Cordes sur Ciel bekommen

Entdecken Sie Cordes-sur-Ciel zu Fuß. Steigen Sie in aller Ruhe die steilen gepflasterten Straßen hinauf, die Augen stets nach oben gerichtet Das farbenfrohe mittelalterliche Ambiente mit den prachtvollen gotischen Fassaden wird Sie faszinieren.

Nur 25 km von Albi am Tarn entfernt, befinden Sie sich in einer der ältesten Bastiden von Okzitanien, die 1222 von Raymond IV, dem Grafen von Toulouse, gegründet wurde. Cordes schlingt sich um den felsigen Gipfel des Puech de Mordagne. Oben von seinen Stadtmauern bieten sich unvergessliche Aussichten auf das Tal des Cérou.

Maison du Grand Fauconnier
Maison du Grand Fauconnier

DIE HÄUSER IM GOTIK-STIL IN CORDES

Sie werden von ihrem Detailreichtum überrascht sein

Cordes sur Ciel ist ein Schmuckstück, das in Stein gemeißelt ist. Bewundern Sie die kunstvoll gestalteten Fassaden des Maisons du Grand Fauconnier, Grand Ecuyer und Grand Veneur. Dieses ist bekannt für die Jagdszene, die in der zweiten Etage zu sehen ist. Legen Sie auf dem Place de la Bride mit seiner beeindruckender Aussicht auch einen Halt am Maison Prunet ein.

Als wohhabende Handelsstadt ist Cordes Erbin der luxuriösen Wohnsitze seiner Händler. Hier sind alle Phasen der gotischen Architektur vertreten: von der Frühgotik im 13. Jh, über die Hochgotik im 14. Jh bis hin zur Spätgotik im 15. Jh.

Ungewöhnliches

Cordes ist außerdem bekannt für seine mystischen Geschichten, die auch in Stein gemeißelt sind: Bestiarium, Zeichen des Jakobswegs, alchimistische Symbole und Hinweise auf die Katharer. Sie müssen nur die Augen aufmachen!

Les Fêtes du Grand Fauconnier
Les Fêtes du Grand Fauconnier

KUNST, KULTUR UND FESTE IN CORDES

Hier kann man gut leben!

Cordes-sur-Ciel hat schon immer Künstler und Kunsthandwerker angezogen, die von seiner mystischen Seite fasziniert waren. Treten Sie einfach ein in die Töpferwerkstätten, Malerateliers, oder bei den Schmuckdesignern. Stellen Sie den Kunsthandwerker einfach Fragen zu ihrem Handwerk. In der Stadt gibt es darüber hinaus viele Kunstgalerien und Museen. Besuchen Sie das Museum für moderne und zeitgenössische Kunst oder das Museum über die süße Kunst und Schokolade von Yves Thuriès! Und vor allem verpassen Sie nicht Mitte Juli die Mittelalterfeste: wie der ganze Ort und seine Bewohner werden Sie sich ins Mittelalter versetzt fühlen!

Besondere Empfehlung

Kosten Sie einmal ein Croquant de Cordes, die örtliche Spezialität per excellence auf Basis von Mehl, Eiweiß, Zucker, Mandeln und... einer Prise Mysterium, die sie einzigartig macht!

Le village de Penne

RUND UM CORDES

Machen Sie eine Tour zu den mittelalterlichen Städten

In der Region rund um Cordes gibt es zahlreiche mittelalterliche Städte, die oft in Höhenlagen angelegt wurden. Puycelsi, eine Festungsstadt, die als Schönstes Dorf Frankreich ausgezeichnet wurde, ebenso wie die Bastide Castelnau-de-Montmiral.

40 Min von Cordes sur Ciel erwarten Sie in den Gorges de l’Aveyron zwei Schmuckstü>Penne mit seiner Burg aus dem 10.Jh, die gerade renoviert wird und Bruniquel. Hoch oben auf einem Felsen ziehen die Burgen von Bruniquel, in denen man den Film Das alte Gewehr gedreht hat, zuallerst die Blicke auf sich. Man ist wie verzaubert, wenn man durch den mittelalterlichen Ort bummelt, der etagenartig aufgebaut wurde. Unbedingt besuchen!

Schon gewusst?

2017 wurden in der Bruniquel-Höhle 176500 Jahre alte angelegte Strukturen gefunden, die bis heute die ältesten der Menschheitsgeschichte sind! Diese Höhle ist leider nicht zu besichtigen, aber in den Burgen von Bruniquel ist ihr ein Saal gewidmet.

Eine Zeitreise

Folgen Sie Margot aus dem Blog You MaKe Fashion und Romain Costa bei ihrem Spaziergang durch Cordes sur Ciel, das 2014 bei einer beliebten Fernsehschow zum Lieblingsdorf der Franzosen gewählt wurde. Video 1:03 © TarnTourisme.

Einen Umweg wert

Vom Ufer des Tarn aus erstrecken sich die Weinberge des AOC Gaillac bis zu Fuße von Cordes sur Ciel. Weinberge und Weingüter, die sich für eine Pause anbieten, erhöhen noch das Vergnügen, diese Stadt und die Dörfer rundherum zu entdecken.

Weitere Informationen unter

Cordes et Cités médiévales
@quentin_s1994
Cordes et Cités médiévales
https://www.instagram.com/p/BjeUthAnsRQ
Cordes et Cités médiévales
@maeva_brto
Cordes et Cités médiévales
https://www.instagram.com/p/BhHYdkyAU6m
Cordes et Cités médiévales
@mathildecrdr
Cordes et Cités médiévales
https://www.instagram.com/p/BhRz2jPjBAM
Cordes et Cités médiévales
@roumain31
Cordes et Cités médiévales
https://www.instagram.com/p/BVcPDPLFc9H

Unsere Auswahl

Hotel

La Métairie

CORDES SUR CIELTarn

Entdecken Sie den Komfort und die Ruhe der 25 Zimmer des Hotels *** La Métairie, am Fuße der Cité de Cordes-sur-Ciel,...

Ab120
2 Personen
Mietunterkunft

Le Secret du Chat (Chambre d'hôtes)

CORDES SUR CIELTarn

Charmantes Gästehaus an der südlichen Stadtmauer.

Mietunterkunft

Gîte "Le Pigeonnier de Joanny"

PENNETarn

Gîte "Le Pigeonnier de Joanny" mit Schwimmbad in der Natur, auf der Hochebene von Causse in den...

Mietunterkunft

La Maison du Chai

CASTELNAU DE MONTMIRALTarn

Bienvnue im Maison du Chai!.

Latitude: 44.063602000000
Longitude: 1.950363000000
Wie reise ich am besten an?

Cordes sur Ciel im Tarn liegt 85 km nordöstlich von Toulouse.

  • Mit dem Auto : Nehmen Sie von Toulouse die A68 bis nach Gaillac, dann die D922 bis nach Cordes. Aus Paris über die A20 Ausfahrt Caussade. Montpellier liegt 3 h Fahrzeit entfernt, über Rodez und Carmaux.
  • Mit dem Flugzeug : ab dem Flughafen Toulouse-Blagnac (etwa 90 km). Der in Rodez-Marcillac liegt 1,25 h über die RN entfernt.
  • Mit dem Zug : Der Bahnhof Cordes-Vindrac, 5 km von der Altstadt entfernt wird täglich von den TER-Bahnen von Toulouse, Albi und Brive angefahren.