Sie sind hier

FIGEAC, TAL DES LOT UND DES CÉLÉ
Lebensart am Wasser

Warum sind Figeac und die Täler von Lot und Célé einen Besuch wert?

  • Das außergewöhnliche Kulturerbe von Figeac, das bemerkenswert in Szene gesetzt wird.
  • Das Musée des Ecritures du Monde - einfach einzigartig in Europa.
  • Ein Gebiet, das mit dem Label Land der Kultur und Geschichte ausgezeichnet wurde.
  • Eine der wichtigsten Etappen auf dem Jakobsweg nach Santiago de Compostela (Weg von Puy).
  • Die Flusstäler von Célé und Lot - überwältigende Naturparadiese
Nicht zu verpassen

Besuchen Sie am Samstagmorgen den Markt in Figeac. Flanieren Sie zwischen den Ständen der Erzeuger, die exzellente Produkten aus Quercy feilbieten: Obst und Gemüse der Saison, Safran aus Quercy, Käse, Quercy-Lamm...

Figeac
Figeac

FIGEAC

Besichtigen Sie das mittelalterliche Stadtzentrum

Figeac weist eine Harmonie auf, wie sie selten zu finden ist. Beginnen Sie oben auf den Terrassen des Puy, um die wunderbare Aussicht auf die kleine Stadt zu genießen. Steigen Sie nun wieder hinunter in diese blühende kleine Handelsstadt, die eine Etappe auf dem Jakobsweg nach Santiago de Compostela ist.

Sie konnte sich ihr kulturelles Erbe auf großartige Weise bewahren: bewundern Sie die Stadtpaläste und die Häuschen aus dem Mittelalter, die mittelalterlichen Geschäfte und die sogenannten Soleilhos - offene Scheunen, in denen Früchte getrocknet wurden. Wenn Sie den Place des Ecritures passiert haben, legen Sie in der Markthalle eine Pause ein, die gesäumt ist von Geschäften und Cafés, in denen Sie sich erfrischen können.

Besondere Empfehlung

Das Theater-Festival von Figeac, eine nationale Bühne, ist einzigartig. 15 Tage lang, von Ende Juli bis Anfang August, herrscht in der Stadt ein lebhaftes Treiben, Straßentheatergruppen sind an jeder Ecke, aber auch große Namen der französischen Theaterszene finden sich ein. In Cajarc am Ufer des Lot sollten Sie nicht das Africajarc, das Festival der afrikanischen Kulturen, verpassen.

Le Musée Champollion

DAS GEBURTSHAUS VON CHAMPOLLION

Reisen Sie mit der Schreibkunst um die Welt

Hier in Figeac wurde 1790 Jean-François Champollion geboren, der berühmteste Ägyptologe Frankreichs. In seinem Geburtshaus ist das Musée des Ecritures du Monde untergebracht. Hier wird eine in Europa einzigartige Sammlung von Objekten und Dokumenten aus aller Herren Ländern gezeigt. Machen Sie sich bereit für eine bewegende Reise zu den Ursprüngen des Schreibens, im Rahmen einer interaktiven und zeitgemäßen Präsentation.

Das Museum beherrscht den Place des Ecritures: Seine Fassade aus Kupfer und Glas mit den 1000 Buchstaben wirft ihre Lichter auf den gepflasterten Boden. Bei Einbruch der Nacht ist das einfach märchenhaft!

Ungewöhnliches

Gehen Sie über den Stein von Rosette auf dem Place des Ecritures in Figeac. Seine gigantische Replik aus schwarzem Granit, realisiert von dem amerikanischem Bildhauer Joseph Kosuth, erinnert an die berühmte ägyptische Stele, deren Hieroglyphen Champollion entzifferte.

La vallée du Célé
La vallée du Célé

DIE TÄLER DES LOT UND CÉLÉ

Zwei zauberhafte Oasen der Natur

Figeac schmiegt sich ins Herz des Tal des Célé: ein wilder und gewundener Bergeinschnitt in den, von Cazelles (kleine Steinhäuser) gesprenkelten Causses, der gesäumt ist von Felsen und Höhlen. Sie können dem Lauf des Célé im Kanu folgen und Marcilhac-Sur-Célé mit seiner Abtei aus dem Mittelalter entdecken. Genießen Sie die Sonne am Strand von Sauliac-sur-Célé.

In Conduché mündet der Célé in den Lot und von hier aus geht es ab in das Tal des Lot mit seinen kostbaren Perlen: Burgen und Dörfer mit Charakter wie Saint-Cirq-Lapopie, Cajarc, Faycelles, Capdenac le Haut,..

Expertentipp

"Il est temps de changer de rythme de vie et d’embarquer à bord de votre bateau sans permis pour découvrir la vallée du Lot comme vous ne l’avez jamais vue" : embarquez avec Cathy, notre experte Tourisme Lot, pour vivre une magnifique expérience de croisière sur le Lot.

Voir l'expérience

Le GR®46 à Sauliac-sur-Célé
Le GR®46 à Sauliac-sur-Célé

PILGERWEGE NACH SANTIAGO DE COMPOSTELA

Bereit für das ganz große Abenteuer oder wenigstens für einen kleinen Teil des Weges?

Le chemin du Puy (GR®65) traverse tout le pays de Figeac. La cité, fondée en 830 autour de son abbaye bénédictine, a accueilli les pèlerins dès le XIIe s. Elle continue à le faire aujourd’hui, avec un vrai sens de l’hospitalité.

Si le chemin du Puy est le plus célèbre, sachez que plusieurs variantes existent autour de Figeac.

Vous aimeriez juste faire un bout de chemin ? C’est possible en faisant une boucle qui suit le tracé Figeac – Rocamadour puis Rocamadour – Vers par le GR®46, en remontant la magnifique et très préservée vallée du Célé.

 

Die Via Podiensis (Weg ab Puy) (GR®65) durchquert die ganze Region um Figeac. Die 830 rund um die Benediktinerabtei gegründete Stadt hieß schon im 12. Jahrhundert Pilger willkommen. Sie tut es auch heute noch und beweist dabei wahre Gastfreundlichkeit.

Auch wenn die Via Podiensis der berühmteste Weg ist, so sollten Sie wissen, das rund um Figeac mehrere Varianten davon existieren.

Sie möchten nur einen Teil des Jakobsweges zurücklegen? Das ist möglich, wenn Sie eine Schleife machen, die dem Weg Figeac – Rocamadour - dann Rocamadour – Vers über den Fernwanderweg GR®46 folgt, und Sie wieder zum wunderschönen und geschützten Flusstal des Célé zurückführt.

Marcilhac-sur-Célé kann man nicht widerstehen!

Eine alte Benedektinerabtei, die direkt aus einem gotischen Roman zu stammen scheint, typische Häuser mit sandfarbenen Wänden, grüne Uferböschungen am Ufer des Célé für ein Picknick in aller Ruhe, auch Ausgangsbasis für Kanufahrten auf dem Célé,..:. Marcilhac-sur-Célé zaubert mehr als einen Trumpf aus der Tasche um Sie zum Bleiben zu überreden. Vidéo © Office de Tourisme du Grand Figeac, vallées du Lot et du Célé.

Unsere Auswahl

Feriendorf

Tourismus Residenz der Oustalous.

FIGEACLot
Hotel

Hotel Restaurant Grézalide.

GREZESLot
Campingplätze

Camping Aux Lodges du Mas de Nadal

SAULIAC SUR CELELot
Mietunterkunft

Le Hameau du Quercy.

FRONTENACLot

Das Hotel liegt im Lot-Tal zwischen Figeac und Saint-Cirq Lapopie, in einem Garten mit jahrhundertealten Eichen und...

Latitude: 44.607865000000
Longitude: 2.032511000000
Wie reise ich am besten an?

Figeac liegt im Nordosten von Okzitanien im Departement Lot.

  • Mit dem Auto: Figeac ist über die D840 erreichbar, wenn man von Rodez kommt oder über die A20 Ausfahrt Figeac an der Achse Toulouse-Paris. Von Toulouse müssen Sie mit 2 h rechnen, von Montpellier über Millau und Rodez mit 3 h (A75, dann N88).
  • Mit dem Flugzeug: die nächsten Flughäfen sind Brive, Rodez oder Aurillac (etwa 60 km). Sie können auch über den internationalen Flughafen Toulous-Blagnac anreisen (180 km).
  • Mit dem Zug: der Bahnhof von Figeac liegt an der Strecke Rodez-Paris. Sie können auch den TER in Capdenac-Gare (10 km) nehmen.